Rückblick 2008


Das war der Einstieg in die
„Offene Gartenpforte Dresden"

Am 08.06.2008, einem glücklicherweise sonnigen Sonntag, war es soweit. Das erste Mal öffneten sich für Besucher die Tore, Pforten und Türchen zu privaten Gärten in Dresden.

Nachdem bis zum Sonnabend in den Gärten noch die letzten Handgriffe für eine „publikumsfreundliche Präsentation" erledigt wurden, blickten die Eigentümer dann am Sonntag ab 10.00 erwartungsvoll den (hoffentlich) zahlreichen Gästen entgegen.

Und die Erwartungen sind nicht enttäuscht worden. Von der ersten bis zur letzten Minute herrschte in den Gärten Andrang. Besonders erfreulich ist, dass sich das Interesse am grünen Lebensraum nicht nur auf die „ältere Generation" erstreckte, sondern dass auch viele junge Besucher begrüßt werden konnten. Es kam zu zahlreichen Begegnungen zwischen Gästen und Eigentümern, aber auch die Besucher untereinander suchten das Gespräch. Von der Möglichkeit, seine Meinung zur Initiative selbst oder zu den vorgestellten Gärten in den da und dort ausliegenden Gästebüchern zu äußern, wurde gern Gebrauch gemacht. Einige dieser Eintragungen können Sie hier nachlesen. Im Laufe des Tages gewann man den Eindruck, dass die Besucher, ob Zwei- oder Vierbeiner, sich in den grünen Refugien wohlfühlten. Die Stimmung war trotz des mitunter riesigen Andrangs heiter, gelassenen und entspannt.

Viele Besucher verabschiedeten sich persönlich bei den Gastgebern, dankten herzlich für die Möglichkeit, hinter die Gartenzäune schauen zu dürfen und äußerten den Wunsch, dass auch im nächsten Jahr ein solcher Tag stattfinden sollte.

Die Eigentümer der vorgestellten Gärten freuen sich über das unglaublich große Interesse und danken für die Spenden, die dazu beitragen werden, die Offene Gartenpforte auch künftig zu veranstalten. Und besonders erfreulich ist, dass in den Gärten nicht ein Hälmchen, nicht eine Blüte zertreten wurde, keinerlei Schaden zu verzeichnen ist. Auch dafür ein ganz großes Dankeschön an die Besucher!

Wir sehen uns im nächsten Jahr wieder!

Zurück