Rückblick 2014


Das war die „Offene Gartenpforte Dresden" 2014

Am 1. Juni 2014 luden die Eigentümer von nunmehr 24 privaten Gärten in Dresden und dem näheren Umland wieder in ihre grünen Paradiese ein. Da in diesem Jahr Petrus ein Einsehen hatte und entsprechendes Wetter bereithielt, verbrachten Besucher und Gastgeber einen interessanten und begegnungsreichen Tag in ansonsten meist verschlossenen privaten Gärten der Stadt.

Wie auch in den vorangegangenen Jahren warteten oft schon vor zehn Uhr die ersten Besucher auf Einlass. Bei Rundgängen in den Gärten, beim Blättern in Gartenbüchern und Zeitschriften und da und dort auch bei Kaffee und Kuchen kamen Eigentümer und Besucher ins Gespräch. Man tauschte eigene Gartenerfahrungen aus und entdeckte in den Gärten im Vergleich zu den Vorjahren manches Neue.

Großes Interesse fand der Wildblumen- und Naturgarten in Dresden-Leuben. Die Eigentümer widmen sich ganz besonders den heimischen Wildblumen und -pflanzen und bieten damit einer Vielzahl  unterschiedlicher Wildbienen und Hummeln, Falter, Bienen und Vogelarten ein Zuhause. Nistkästen, Insektenhotel und Hummelburgen sind immer belegt.
Im Erlebnisgarten in Weißig konnten die Besucher nicht nur den Garten, sondern auch eine Puppensammlung bestaunen und eine Vorstellung des Puppentheaters besuchen.
In einigen Gärten waren Ateliers geöffnet oder wurden besondere Kakteensammlungen gezeigt. Da und dort wechselte die eine oder andere Pflanze ihren Besitzer.

Das Fazit: Ein gelungener Tag, an dem sicher jeder „seinen“ schönsten Garten gefunden hat. Die Einträge in einigen Gästebüchern und der herzliche Dank vieler Gäste für die Möglichkeit, nicht nur über, sondern auch hinter den Gartenzaun schauen zu dürfen, bestätigen dies.

Bei soviel Zuspruch und Interesse für die Gärten wird es auch 2015 Gelegenheit geben, am ersten Sonntag des Monats Juni eine „Gartenreise“ in der Stadt zu unternehmen. Und besonders erfreulich ist, dass für das nächste Jahr bereits einige Besucher Interesse bekundeten, sich mit ihrem Garten an der Offenen Gartenpforte zu beteiligen. Also werden am 7. Juni 2015 vor allem die Stammgäste, aber natürlich auch alle anderen wieder einige ganz neue „grüne Paradiese“ entdecken können.

Bis dahin verabschieden sich die Mitglieder unserer Initiative von Ihnen allen, nicht ohne herzlich für Ihre Spenden und die unserer Sponsoren zu danken, die in erheblichem Umfang zum Gelingen dieses Tages beitragen. Ihnen allen noch einen schönen Sommer, wir sehen uns im nächsten Jahr wieder. Auf Wiedersehen!

 

Zurück