Offene Gartenpforte Dresden

 

Seit 2008 öffnen in Dresden und der näheren Umgebung immer am ersten Sonntag im Juni Eigentümer im Rahmen der ausschließlich privat organisierten und finanzierten Aktion „Offene Gartenpforte“ ihre Gärten für Besucher. Sie führen durch ihre „Grünen Paradiese“, tauschen Erfahrungen aus, geben den einen oder anderen praktischen Tipp und verbringen mit ihren Gästen anregende Stunden. Der Andrang ist groß, von Jahr zu Jahr wächst die Zahl der Teilnehmer und Besucher. Startete die Initiative 2008 mit acht geöffneten Gärten, gehören zwischenzeitlich 29 Mitglieder zur Initiative, von denen in diesem Jahr einundzwanzig ihre Gärten öffnen. Die Initiatoren der Dresdner „Offenen Gartenpforte“ freuen sich auf weitere Mitstreiter und mit ihnen sicher alle Besucher, die in den privaten grünen Refugien Freude und Anregung, Erholung und Austausch finden. Ohne die Hilfe unserer Sponsoren und Besucher wäre dies so nicht möglich. Deshalb hier ein ganz herzliches Dankeschön allen, die uns unterstützen.
In diesem Jahr sind die Gärten am 5. Juni zwischen 10.00 und 18.00 Uhr geöffnet mit einer Ausnahme: Der Erlebnisgarten am Puppentheater auf der Hauptstraße 46 in Dresden- Weißig öffnet erst um 12.00 Uhr, da 11.00 Uhr die Vorstellung „Billy, Cilly und Tilly“ auf dem Programm steht. 
Und noch etwas ganz Besonderes: Im Garten am alten Weingut auf dem Veilchenweg 9 in Dresden – Loschwitz zeigt gegen 21.00 Uhr im abendlichen Garten Herr Frank Richter seinen Lichtbildervortrag „Der steinerne Garten des Naumburger Meisters – Kapitellpflanzen im Naumburger und Meißner Dom“.  
Wir wünschen allen Besuchern eine interessante, besinnliche, erholsame und anregende „Gartenreise“ durch die Stadt und hoffen, dass Petrus das dem Anlass entsprechende Wetter bereit hält. 

Seit 2008 öffnen in Dresden und der näheren Umgebung immer am ersten Sonntag im Juni Eigentümer im Rahmen der ausschließlich privat organisierten und finanzierten Aktion „Offene Gartenpforte“ ihre Gärten für Besucher. Sie führen durch ihre „Grünen Paradiese“, tauschen Erfahrungen aus, geben den einen oder anderen praktischen Tipp und verbringen mit ihren Gästen anregende Stunden. Der Andrang ist groß, von Jahr zu Jahr wächst die Zahl der Teilnehmer und Besucher.

Startete die Initiative 2008 mit acht geöffneten Gärten, gehören zwischenzeitlich 29 Mitglieder zur Initiative, von denen in diesem Jahr einundzwanzig ihre Gärten öffnen. Die Initiatoren der Dresdner „Offenen Gartenpforte“ freuen sich auf weitere Mitstreiter und mit ihnen sicher alle Besucher, die in den privaten grünen Refugien Freude und Anregung, Erholung und Austausch finden. Ohne die Hilfe unserer Sponsoren und Besucher wäre dies so nicht möglich. Deshalb hier ein ganz herzliches Dankeschön allen, die uns unterstützen.

In diesem Jahr sind die Gärten am 5. Juni zwischen 10.00 und 18.00 Uhr geöffnet mit einer Ausnahme: Der Erlebnisgarten am Puppentheater auf der Hauptstraße 46 in Dresden-Weißig öffnet erst um 12.00 Uhr, da 11.00 Uhr die Vorstellung „Billy, Cilly und Tilly“ auf dem Programm steht. 

Und noch etwas ganz Besonderes: Im Garten am alten Weingut auf dem Veilchenweg 9 in Dresden-Loschwitz zeigt gegen 21.00 Uhr im abendlichen Garten Herr Frank Richter seinen Lichtbildervortrag „Der steinerne Garten des Naumburger Meisters – Kapitellpflanzen im Naumburger und Meißner Dom“.  

A C H T U N G: Der Skulpturengarten in Hosterwitz muss entgegen den Informationen auf dem diesjährigen Faltblatt wegen plötzlicher Erkrankung des Inhabers leider geschlossen bleiben. Wir wünschen als Gartenfreunde Kraft und hoffentlich baldige Genesung!

Wir wünschen allen Besuchern eine interessante, besinnliche, erholsame und anregende „Gartenreise“ durch die Stadt und hoffen, dass Petrus das dem Anlass entsprechende Wetter bereit hält.